ERNÄHRUNGSBRANCHE : Süßes aus Berlin

Der Pralinen- und Trüffelhersteller

Sawade zählt zu einem wichtigen Zweig der Berliner Wirtschaft: der Ernährungsbranche. Insgesamt zählt sie knapp 11 000 Mitarbeiter, die in mehr als

100 Unternehmen
(mit mehr als 20

Beschäftigten) zusammen einen Jahresumsatz von 6,2 Milliarden Euro erwirtschaften. Die Süßwarenindustrie ist

mit knapp 2000 Beschäftigten hinter der Backwarenbranche (2300) der zweitgrößte Bereich, gefolgt von der Getränkeindustrie, der Tabak-, Fleisch- und

Kaffee- und Teeverarbeitung. Süßes

aus Berlin, der „Hauptstadt des guten Geschmacks“ (IHK) hat eine lange

Tradition. Sawade, Fassbender oder

Hildebrand
belieferten schon den

kaiserlichen Hof und prägten den guten Ruf der Branche in Berlin. Heute ist

Fassbender & Rausch eine der größten Schokoladenmanufakturen der Welt. Bahlsen betreibt die größte Keksanlage des Konzerns in Berlin, die Süßwarenhersteller Stollwerck, Storck und der US-Konzern Cargill produzieren neben zahlreichen kleinen Confiserien ebenfalls an der Spree. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar