Ernährungsindustrie in Berlin : Arbeit für fast 10.000 Menschen

DIE BRANCHE

In Berlin arbeiten mehr als 9700 Beschäftigte in 103 Betrieben, die Nahrung, Getränke oder Tierfutter herstellen. In Brandenburg gibt es 191 Betriebe mit rund 12 200 Arbeitsplätzen. Diese Angaben des Amts für Statistik berücksichtigen allerdings nur Firmen mit mehr als 20 Mitarbeitern.

DER TREND

Die jüngsten Daten stammen vom August: Der Umsatz mit Nahrung und Futter sank seit 2009 um sechs Prozent, die Exportquote aber stieg seit 2005 von 14 auf 22 Prozent.



BEKANNTE FIRMEN

Süßes produzieren Bahlsen, Rausch und Schokoladen Walter in Tempelhof, Dickmann’s, Sawade und Storck in Reinickendorf, Moll Marzipan und Lemke in Neukölln und Stollwerck in Marienfelde. Pizza und Nudelgerichte kommen von Freiberger in Wittenau, Saucen von Kühne in Wedding und Getränke aus Hohenschönhausen (Coca-

Cola, Berliner-Kindl-Schultheiss-Brauerei) oder Friedrichshain (Spreequell). CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben