Wirtschaft : Ernährungsindustrie: Umsatz weiter gesteigert

Die Ernährungsbranche hat ihren Umsatz im Jahr 2000 weiter gesteigert. Er zog verglichen mit dem Vorjahr um 3,2 Prozent auf 235,4 Milliarden Mark (Vorjahr: 228,1 Milliarden Mark) an, wie das Bundesverbraucherministerium am Freitag in Bonn mitteilte. Die Zahl der Betriebe sei nahezu konstant geblieben, während die der Beschäftigten leicht von 550 472 auf 554 633 Arbeitnehmer gewachsen sei. Die Umsatzsteigerung sei zum Teil preisbedingt gewesen. Das Absatzpreisniveau im Inland sei im Schnitt um rund ein Prozent gestiegen. Besonders zogen die Preise für Fleisch, Butter, Bier und Mineralwasser an. Umsatzzuwächse verbuchten Betriebe der Obst- und Gemüseverarbeitung, während Zuckerindustrie und Brauereien 2000 auf der Verliererseite standen. Auf den Auslandsmärkten erzielte das Ernährungsgewerbe begünstigt durch die Wechselkurse beachtliche Umsatzzuwächse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben