Wirtschaft : Erneut kräftige Kursgewinne

-

(Tsp). Die deutschen Börsen haben die Woche überraschend positiv abgeschlossen und der Deutsche Aktienindex machte seine Verlust vom Wochenanfang am Donnerstag und Freitag wieder wett. Am Freitag stieg er zeitweise um vier Prozent und schloss mit einem Plus von zwei Prozent bei 2403,19 Punkten.

Die Börsianer nannten dafür allerdings weniger die Rede von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) als Ursache. Die Regierungserklärung sei inhaltlich wenig überraschend gewesen, so die einhellige Meinung auf dem Parkett. Schwerer wogen überraschend positive Konjunkturdaten aus den USA. Wichtigstes Gesprächsthema war auch am Freitag der Irak. Ein Alleingang der USA sei nach wie vor wahrscheinlich, hieß es. Zudem warnten Marktteilnehmer eindringlich, trotz der Kursgewinne an den vergangenen zwei Tagen sei der Abwärtstrend keineswegs gebrochen. Zu den Verlierern gehörten allen voran die Papiere von Bayer, die auf ein 13Jahres-Tief sanken. Die Affäre um Lipobay wird als enorme Belastung des Konzerns gesehen. Unter Druck gerieten auch die Aktien von Daimler-Chrysler. Es gab Gerüchte über eine Rückrufaktion des Autokonzerns. Zu den Gewinnern gehörten insbesondere die zuletzt stark unter Druck geratenen Versicherungs-Papiere.

Die gestiegenen Aktienkurse gingen zu Lasten des Rentenmarktes. Der Rex verlor 0,51 Prozent auf 118,72 Punkte. Der Bund Future sank um 0,34 Prozent auf 114,86 Punkte. Die Umlaufrendite stieg auf 3,76 (Donnerstag: 3,63) Prozent.

Der Kurs des Euro fiel. Die europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0775 (Donnerstag: 1,0864) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9281 (0,9205) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar