ERNTEDANKFEST : Krone durchs Dorf

Mit dem Erntedankfest wird am heutigen 5. Oktober der Abschluss der Ernte gefeiert. Traditionell werden dazu die Altäre in Kirchen mit Feldfrüchten geschmückt. In einigen Gemeinden ist es auch noch üblich, eine aus Getreide und Weinreben geflochtene Erntekrone durchs Dorf zu tragen. In der katholischen Kirche ist ein Erntedankfest seit dem 3. Jahrhundert für den ersten Oktobersonntag belegt. Manche evangelische Gemeinden feiern seit der Reformation am Michaelistag (29.9.) oder dem darauffolgenden Sonntag. Das Evangelische Johannesstift in Spandau hatte in diesem Jahr schon am 28. September geladen. Unter den Nazis verfügte 1933 Adolf Hitler, dass das Fest zentral am 1. Oktobersonntag begangen wird. Das sollte die Bedeutung der Bauern für das Reich hervorheben. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben