Erntehelfer : Einsatz von Arbeitslosen ist gescheitert

Der Einsatz von Langzeitarbeitslosen als Erntehelfer hat sich nicht bewährt. Nur 1264 der von der Bundesagentur für Arbeit angebotenen 7839 Helfer hätten ihren Arbeitsvertrag bis zum Ende erfüllt.

Berlin - Die "bewährten" osteuropäischen Saisonarbeiter hätten folglich nicht ersetzt werden können, teilte der Deutsche Bauernverband (DBV) unter Berufung auf eine neue Fragebogenaktion mit. Die Landwirtschaftsbetriebe müssten nun womöglich mit Kürzungen der Anbauflächen, technischen Rationalisierungen und dem Abbau von Dauerarbeitsplätzen reagieren.

DBV-Präsident Gert Sonnleitner hatte bereits im Sommer gefordert, die erst seit diesem Jahr geltende Erntehelfer-Regelung wieder abzuschaffen. Durch die Regelung wird die Zulassung von Saisonarbeitern aus Osteuropa beschränkt, um Langzeitarbeitslosen eine vorübergehende Beschäftigung zu verschaffen.

Nach den Ergebnissen der im September und Oktober vom DBV zusammen mit dem Gesamtverband der Deutschen Land- und Fortstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände, dem Zentralverband Gartenbau sowie dem Bundesausschuss Obst und Gemüse ausgeführten zweiten Umfrage zu den Erntehefelfern bemühten sich die regionalen Arbeitsagenturen zwar intensiv darum, den Betrieben eine ausreichende Zahl von Bewerbern vorzuschlagen. So wurde mit dem Angebot von 7839 Helfern die nachgefragte Zahl von 7823 leicht übertroffen. Zum Vorstellungsgespräch auf den Betrieben seien dann aber nur 5233 Kandidaten erschienen. Davon hätten letztlich 2859 die Arbeit angetreten, von denen wiederum nur 1264 ihren Vertrag bis zum Ende der Arbeiten erfüllt hätten.

Als Gründe für das vorzeitige Ausscheiden seien unter anderem zu schwere Arbeit, gesundheitliche Probleme oder ungünstige Wetterverhältnisse angeführt worden. Für den Betriebsablauf und die Erntearbeiten habe sich zudem als störend erwiesen, dass einige der eingestellten Kräfte die Arbeiten "ohne Angabe von Gründen" niedergelegt hätten, erklärte der Bauernverband. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben