Erntejahr : Spargelrekord in Brandenburg

Im Erntejahr 2009 ist im Land Brandenburg so viel Spargel wie seit 18 Jahren nicht mehr gestochen worden. Dieses Jahr sei das beste Spargeljahr seit 1991 gewesen, teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Freitag mit.

BerlinJeder Hektar Anbaufläche habe im Durchschnitt 560 Tonnen Spargel hervorgebracht. Die Ertragslage war jedoch regional unterschiedlich. Im Barnim und im Spreewald waren nach Angaben der Landwirte viele kühle Tage Schuld an einer Ertragsminderung. Dagegen seien im Kreis Potsdam-Mittelmark sehr gute Erträge erzielt worden. In diesem Kreis liegt mit Beelitz das größte ostdeutsche Spargelanbaugebiet.

In Brandenburg wird das beliebte Gemüse auf mehr als 2800 Hektar angebaut. Die Gesamternte, die in der Region traditionell um den Johannistag am 24. Juni endete, dürfte den Angaben zufolge in diesem Jahr etwa 15 900 Tonnen betragen haben. 2008 waren rund 14 500 Tonnen gestochen worden. Brandenburg lag in den vergangenen Jahren nach Niedersachsen und Nordrhein- Westfalen auf Platz drei beim Spargelanbau in Deutschland und war Spitzenreiter der ostdeutschen Länder. Der überwiegende Teil der Spargelanbaufläche – fast 90 Prozent – befindet sich im Landkreis Potsdam-Mittelmark. api

0 Kommentare

Neuester Kommentar