Erstattung : Wo es Geld gibt

Hitzeopfer können eine Erstattung verlangen, wenn sie ihre Originalfahrkarte vorlegen. Wer Schmerzensgeld will, soll möglichst ein ärztliches Attest hinzufügen. Die Bahn hat die E-Mail-Adresse hitzewelle@deutschebahn.com eingerichtet, alternativ gibt es die Postadresse DB Fernverkehr AG, Kundendialog, Stichwort „Hitzewelle“, Postfach 10 06 13, 96058 Bamberg. Weitere Informationen gibt es auch per Telefon: 01805 - 99 66 33, Stichwort „Hitzewelle“ – das kostet allerdings 14 Cent pro Minute aus dem Festnetz und bis zu 42 Cent vom Handy. brö

1 Kommentar

Neuester Kommentar