Wirtschaft : Erste Billigkräfte auf den Schienen

-

Im Schienenverkehr gibt es derzeit „keine gravierende DumpinglohnEntwicklung“, sagt Werner Bayreuther, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands der Mobilitäts- und Verkehrsdienstleister (Agv MoVe), der die Töchter der Deutschen Bahn organisiert. „Wir befürchten aber Dumpinglöhne, wenn es kein Entsendegesetz gibt“, sagt Bayreuther. Die ersten Versuche, ausländische Billigkräfte auf deutschen Strecken einzusetzen, habe es schließlich schon gegeben. Das Problem ist aber, dass ein allgemein verbindlicher Tarifvertrag für die Branche fehlt – wichtig für ein Entsendegesetz. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben