Wirtschaft : Ertragsrückgang soll im laufenden Jahr gestoppt werden

Die Wüstenrot Bausparkasse will im Jahr 2000 ihr Geschäft deutlich ausweiten und den Ergebnisrückgang des Vorjahres stoppen. "Wir sind da sehr optimistisch", sagte Gert Haller, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg, am Freitag. 1999 hatte Wüstenrot fast 344 000 Verträge über eine Bausparsumme von rund 13,5 Milliarden Mark (6,9 Milliarden Euro) neu abgeschlossen. Dies bedeutete bei den Verträgen ein Plus von 3,4 Prozent und bei der Bausparsumme eine Steigerung von 22 Prozent. Er gehe davon aus, dass der Ertragsrückgang, der Wüstenrot im Vorjahr wegen der niedrigen Kapitalmarktzinsen wie alle anderen Bausparkassen getroffen habe, im laufenden Jahr gestoppt werden könne, sagte Haller. Das Betriebsergebnis sei 1999 gegenüber dem Vorjahr (1998: 200 Millionen Mark) zurückgefallen - "aber nicht dramatisch, das können wir aushalten", meinte der Wüstenrot-Chef. Wüstenrot ist seit 1999 Teil des neugebildeten Finanzkonzerns Wüstenrot und Württembergische AG und hat Ende 1999 die Mehrheit an der Leonberger Bausparkasse übernommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar