Wirtschaft : Es fehlt an Impulsen

-

(Tsp). Den deutschen Aktienmärkten fehlt es an Impulsen und Orientierung. Am Donnerstag sah es zu Eröffnung zwar noch recht freundlich aus, dann aber ging es schnell bergab mit den Kursen und der Deutsche Aktienindex (Dax) dümpelte dahin. Die Umsätze wurden als relativ gering bezeichnet und manche Kursentwicklung war deshalb eher zufällig. Man wartete auf Vorgaben von den USBörsen und kaum ein Händler wollte eine Aussage zur näheren Zukunft wagen. Bei Börsenschluss notierte das deutsche Börsenbarometer bei 4059 Punkten, ein kleines Plus von 0,8 Prozent. Der Tec-Dax kletterte gerade einmal um 0,73 Zähler auf 607,56 Punkte.

Größere Beachtung fanden die Papiere von SAP. Das Walldorfer Unternehmen hat einen guten Quartalsbericht vorgelegt. Die SAP-Aktie zählte zu den Umsatzstärksten gab allerdings im Tagesverlauf 0,57 Prozent ab. Ungebremst präsentierten sich erneut die Papiere von Daimler-Chrysler. Auf dem Parkett wurde darüber spekuliert, dass es in den USA aufwärts gehen könnte. Die bevorstehende Hauptversammlung bei Mitsubishi wirft ihre Schatten noch nicht voraus. Umsatzstark auch die Aktie von Siemens. Die Berichte über einen möglichen drastischen Personalabbau bei dem Unternehmen fanden keinen Niederschlag. Der Kurs bewegte sich allerdings wie der Markt seitwärts.

Am Rentenmarkt stieg der Bund-Future um 0,06 Prozent auf 114,05 Punkte. Die Umlaufrendite fiel auf 3,82 (Mittwoch: 3,84) Prozent, während der Rex von 118,08 auf 118,24 Punkte stieg. Der Euro hat sich auf Referenzbasis verteuert. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1873 (1,1836) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8422 (0,8449) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben