Wirtschaft : Esprit rechnet Telefonate in Euro ab

DÜSSELDORF (dpa).Die Esprit Telecom Group ist als erster Anbieter von Telefondienstleistungen in Europa mit einem Euro-Tarif auf den Markt gekommen.Danach können Geschäftskunden seit dem 1.August Esprit-Telekomdienste in Euro begleichen.Hiermit soll ihnen der Übergang zu der neuen Gemeinschaftswährung, die zum 1.Januar 1999 in elf Ländern Kraft treten wird, erleichtert werden, teilte das Unternehmen am Montag in Düsseldorf mit.Die Euro-Preise gelten für alle Länder gleichermaßen.Durch ihre Präsenz in acht europäischen Ländern und ein europaweites Glasfasernetz wolle Esprit eine Vorreiterrolle übernehmen.Für September plant das Unternehmen die Einführung einer Euro Calling Card.Es soll die erste Telefonkarte sein, bei der sich der Kunde unter einer europaweit einheitlichen Nummer einwählen kann und seine Rechnung in Euro statt in nationaler Währung erhält.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben