Wirtschaft : Essen und Trinken

NAME

Heute ist Muttertag - zumindest in 56 Filialen der Kette Pizza Hut: Alle Mütter, die an diesem Sonntag mit ihrer Familie dort zum Essen kommen, dürfen sich über eine kostenlose Pizza in Herzform freuen. Die Berlinerinnen schlemmen am Kurfürstendamm, in der Tauentzienstraße und auf der Johannisthaler Chaussee gratis. Aber nicht nur Mütter, sondern auch Geburtstagskinder kommen kostenlos auf ihre Kosten: Wer bei www.mcdonalds.de/geschenke seine Adresse angibt, den belohnt McDonald’s zum Geburtstag mit einem Big Mäc. Viel unkomplizierter macht es den Berlinern die Konkurrenz: Burger King hat einen Gutschein für das Eisgetränk „King Freezie“ ins Netz gestellt. Den kann man ausdrucken, so oft man will - ohne vorher die Adresse angeben zu müssen. Zu finden ist er unter www.burgerking.de .

Auch für die gehobene Gastronomie ist „gratis“ aber nicht unbedingt ein Fremdwort. Im Gourmetrestaurant Lorenz Adlon des Berliner Hotel Adlon zum Beispiel gibt es vor jedem Hauptgang ein „Amuse-Bouche“, also ein kleine Vorspeise, ohne dass diese extra berechnet wird. Und: Vor jedem Dessert erhält der Gast noch gratis ein Mini-Dessert wie etwa fruchtige Variationen mit Eis. Trotz dieser kostenlosen Beigaben ist der Spaß aber insgesamt nicht ganz billig. Seine Brieftasche kann man anschließend durch ein kostenloses Frühstück schonen. Der „Brötchen Bringer" liefert in vielen Berliner Bezirken drei Brötchen an drei Tagen hintereinander kostenlos an den Frühstückstisch. Zu bestellen ist der Service im Internet unter www.broetchen-bringer.de oder kostenfrei unter 0800-8163264. shr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben