Wirtschaft : Estland

Kostenlos ins Internet

-

In Büchereien, auf Postämtern und in Dorfläden hat die Regierung von Estland mehr als 700 öffentliche Internetstationen eingerichtet, wo jeder kostenlos das Netz nutzen kann. Eigene Verkehrszeichen zeigen den Weg zur nächsten Station. Der Zugang zum Netz ist in Estland ein Grundrecht. Die Hälfte aller Esten nutzt das Internet. Nicht nur deswegen gilt die nördlichste der drei Republiken des Baltikums als technologischer Führer unter den zehn Beitrittsländern. Und Estland will sein High Tech-Image auch künftig weiter ausbauen: Bis zum Jahr 2007 sollen 90 Prozent der Esten online sein. Wettbewerbsfähig ist die Republik vor allem durch die immer noch niedrigen Lohnstückkosten und ein vorbildliches Steuersystem: Hier sind Unternehmensgewinne von der Steuer befreit, wenn sie reinvestiert werden. höl

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben