Wirtschaft : Ethikbank zählt mehr Kunden und Einlagen

Eisenberg - Das Reaktorunglück von Fukushima und die Kritik an den Finanzmärkten haben der Ethikbank 2011 Auftrieb gegeben. „Derzeit werden bei uns ungefähr 500 Konten pro Monat eröffnet“, sagte Vorstand Sylke Schröder. Bis Ende Dezember sei die Zahl auf rund 15 500 Giro- und Geschäftskonten geklettert. Die Einlagen der Kunden seien zudem um 18 Prozent auf 126 Millionen Euro angewachsen. Das Potenzial ist Schröders Einschätzung zufolge noch nicht ausgeschöpft, auch wenn vermehrt ausländische Banken um das Ersparte der Deutschen werben. Die Zahl der Kunden bei der Ethikbank wuchs zuletzt stärker als die Höhe der Einlagen. „Das liegt daran, dass wir in diesem Jahr in erster Linie neue Giro- und Geschäftskonten gewonnen haben, die sich im Volumen weniger niederschlagen als eine Geldanlage“, sagte Schröder. Die Ethikbank legt das Geld ihrer Kunden nach ethischen und ökologischen Kriterien an. Firmen, die zum Beispiel Waffen herstellen, Atomkraftwerke betreiben oder Tierversuche für Kosmetika machen, sind tabu. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben