Wirtschaft : Etwas Anlass zur Hoffnung an der Börse

Charttechniker sehen den Dax bei 3470 Punkten

-

Berlin (os). Nach dem guten Börsenstart im neuen Jahr geben die Charttechniker etwas Anlass zur Hoffnung. Charttechniker sind Analysten bei Banken und Fondsgesellschaften, die ihre Erkenntnisse aus den Kursverläufen selbst sowie technischen Marktindikatoren ableiten. Entscheidend ist für sie, dass der Dax seit der Weihnachtsschwäche wieder in die seitwärts gerichtete Konsolidierungszone gelaufen ist, die seit Oktober besteht. Ihr unterer Rand liegt bei etwa 3000 Punkten, ihr oberer bei 3470 Punkten (siehe Grafik). Zunächst ist es sehr wahrscheinlich, dass es zu einem – überfälligen und nur korrektiven – Rücksetzer Richtung 3000 Punkte kommt. Wenn sich der Dax dann wieder nach oben abstößt, spricht vieles dafür, dass er – nur von kurzen technischen Korrekturen unterbrochen – bis zum oberen Rand der Seitwärtszone bei 3470 vordringt. Anleger haben so die Chance, 300 bis 400 Punkte mitzunehmen. Anschließend folgt auf jeden Fall eine Bewegung nach unten. Es sei also allenfalls kurzfristiger Optimismus angebracht, sagt Uwe Wagner, Charttechniker der Deutschen Bank. Wer es versteht, eine Seitwärtsbewegung zu nutzen, steigt immer ein, wenn sich die Kurse von der unteren Begrenzung wieder nach oben abgestoßen haben.

Sollten sich die Kurse nicht abstoßen, sondern unter 3000 sinken, was nach Ansicht von Charttechnikern im Laufe der nächsten Monate wahrscheinlich ist, dann drohen erneute Tiefststände. Eines ist für Charttechniker klar: Wir befinden uns immer noch innerhalb des übergeordneten Abwärtstrends, der seit den historischen Höchstständen Anfang 2000 anhält und dessen Ende noch nicht abzusehen ist. Anleger können deshalb immer nur die zeitlich begrenzten BärenmarktRallyes ausnutzen. Das sind kurzfristige Aufwärtstrends innerhalb eines übergeordneten Abwärtstrends. Eine solche Bärenmarkt-Rallye startete zweifellos letzten Donnerstag. Entweder endet sie bei 3470, oder sie überwindet diesen Widerstand. Dann winken kurzfristige Gewinne bis 3600. Charttechniker warnen: Anleger sollten nach Erreichen eines realistischen kurzfristigen Kursziels sofort aussteigen. Anschließend geht es immer wieder runter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben