Wirtschaft : EU beschließt Strafzölle gegen USA

NAME

Brüssel (dpa). Die Außenminister der EU haben sich auf Abwehrmaßnahmen gegen die Erhöhungen der US-Stahlzölle geeinigt. Sie billigten am Montag in Luxemburg den Vorschlag der Brüsseler EU-Kommission, im Gegenzug Strafzölle von bis zu 100 Prozent auf US-Importe zu erheben. Betroffen sind unter anderem Textilien. Die Gegenmaßnahmen können nach den Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) am 18. Juni in Kraft treten. Die EU hat für ihre Strafzölle zwei Listen aufgestellt. Die Liste, die als erste angewendet werden soll, sieht Zölle im Umfang von 378 Millionen Euro vor. Sie enthält Zitrusfrüchte, Reis, T-Shirts, Herren- und Damenkonfektion und Stahlprodukte. Eine zweite, längere Liste hat einen Zollwert von 606 Millionen Euro. Sie könnte angewendet werden, wenn ein Schiedsgericht der WTO die US-Zölle auf Stahlerzeugnisse als illegal einstufen sollte. Eine Entscheidung wird nicht vor 2003 erwartet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben