Wirtschaft : EU-Ermittler bei Chemie-Herstellern

-

(dpa). EUWettbewerbsermittler haben führende europäische Chemieunternehmen, darunter sind BASF, Degussa und der belgische Solvay-Konzern, wegen Kartellverdachts durchsucht. Die Razzien fanden in vier europäischen Ländern am 25. März statt, berichtete die Behörde von EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti am Montag. Sprecher von BASF und Degussa bestätigten den Vorgang. Nach Ansicht der Kommission bestehe „ein Anfangsverdacht auf wettbewerbswidriges Verhalten“, sagte eine BASF-Sprecherin. Der Degussa-Sprecher sagte, sein Unternehmen werde mit den Behörden kooperieren. BASF und Degussa waren bereits in Kartellverfahren verwickelt und mit Geldbußen belegt worden. Die beteiligten Konzerne sollen sich bei mehreren Produkten abgesprochen haben, darunter Lösungsmittel, Weichmacher und Wasserstoffperoxid.

0 Kommentare

Neuester Kommentar