Wirtschaft : EU erwartet baldige Erholung der Wirtschaft

Die EU-Kommission erwartet für 2002 trotz der Konjunkturflaute keine Überschreitung der Defizit-Grenze von drei Prozent des Bruttoinlandsprodukts in den Mitgliedstaaten. "Wir gehen davon aus, dass sich die wirtschaftliche Situation verbessern wird", sagte EU-Währungskommsissar Pedro Solbes am Dienstag am Rande des EU-Finanzministertreffens. Am Vorabend sei auch der vorgelegten Kommissionsprognose zugestimmt worden, nach der das Wachstum in der Eurozone im laufenden Jahr 1,6 Prozent und im kommenden Jahr 1,3 Prozent betragen werde. Die Arbeitslosigkeit in der Europäischen Union und in der Euro-Zone ist im Oktober unverändert geblieben. Das gab das EU-Statistikamt Eurostat am Dienstag bekannt. Die Erwerbslosenquote in den zwölf Staaten der Währungsunion betrug wie bereits im Vormonat 8,4 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben