Wirtschaft : EU-Kommissar lobt Zinsdebatte

BONN (rtr).Der Währungskommissar der Europäischen Union, Yves-Thibault de Silguy, hat die jüngste Debatte um die künftige Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) befürwortet.De Silguy sagte am Dienstag am Rande eines Treffens mit Finanzminister Oskar Lafontaine (SPD) in Bonn, das Verhalten der EZB sollte transparent und berechenbar sein.Der Maastricht-Vertrag sichere der Notenbank Unabhängigkeit zu und stelle die Stabilität des Euro sicher.Die Debatte um Zinssenkungen sei notwendig gewesen.Silguy sagte: "Unabhängigkeit bedeutet nicht Isolation."

Es sei notwendig, den Dialog zwischen den politischen und monetären Institutionen zu verstärken, sagte der Währungskommissar.Es sei an der EZB, ihre Geldpolitik zu erläutern.Dies könne umso besser gelingen, wenn sie ihrer Verpflichtung zu Transparenz nachkomme.Bislang will die EZB keine Protokolle oder Abstimmungsergebnisse ihrer Sitzungen veröffentlichen.Der EU-Kommissar forderte die elf Euro-Mitgliedsländer zugleich auf, sich schnell auf eine Repräsentationsform für den Euro-Verbund zu einigen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar