Wirtschaft : EU-Kommission für günstige Handygebühren

BRÜSSEL .Unter dem Druck der EU-Kommission sind die Gebühren für Telefonate mit dem Handy in Europa gesunken.Seit Februar 1998 prüfte die Kommission, ob die verlangten Gebühren für Anrufe zwischen festen und mobilen Netzen zu rechtfertigen waren.Es wurde gegen 14 Unternehmen ermittelt, unter ihnen die Deutsche Telekom.Nach Angaben der Kommission verringerten einige Unternehmen mit Festnetzen die Gebühren um mehr als vier Fünftel.Preisnachlässe von bis zu 80 Prozent gab es auch beim Aufschlag, der bei Anrufen einer Handy-Nummer aus dem Festnetz verlangt wird.Bei den Abschlußgebühren, die Mobilfunkunternehmen bei Anrufen aus dem Festnetz verlangen, untersuchte das Bundeskartellamt, ob sich T-Mobil, Mannesmann und E-Plus abgesprochen haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar