Wirtschaft : EU-Kommission prüft internationale Telefontarife

BRÜSSEL (AFP).EU-Wettbewerbskommissar Karel van Miert hat eine Untersuchung der Telefontarife bei sieben europäischen Telekom-Gesellschaften angeordnet.Wie ein Kommissionssprecher am Donnerstag mitteilte, soll geprüft werden, ob die Unternehmen eine marktbeherrschende Stellung bei internationalen Gesprächen ausgenutzt haben, um überteuerte Übergangsgebühren für einen Wechsel von einem Telefonnetz ins andere geltend zu machen.Betroffen von der Untersuchung sind die Unternehmen OTE Grece, Post & Telekom Austria, Postes et Telecommunications Luxembourg, Sonera (Finnland), Telecom Eireann (Irland), Telecom Italia und Telecom Portugal, nicht aber die Deutsche Telekom.Im vergangenen Herbst hatte Van Miert von allen europäischen Telekom-Unternehmen Auskunft über ihre Tarifgestaltung bei internationalen Gesprächen gefordert.Bei sieben von ihnen soll nun genauer geprüft werden, ob überhöhte Gebühren für die sogenannte Interconnection erhoben wurden.Gleichzeitig wurde bekannt, daß die Kommission die Allianz der Mobil-Telefonkonzerne Ericsson, Nokia und Motorola mit dem britischen Kleincomputer-Hersteller Psion genehmigt hat.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar