Wirtschaft : EU-Kommission überprüft Deutsche Telekom

BONN (rtr).Die Prüfung der Zusammenarbeit der Deutschen Telekom AG und der France Telecom durch die Europäischen Kommission sei ein Routineschritt, teilte die Deutsche Telekom am Mittwoch in Bonn mit.Die Unternehmen hätten neue Kooperationen bei der Kommission zur kartellrechtlichen Prüfung angemeldet und diese frage nun interessierte Dritte nach Stellungnahmen.Die Kommission hatte am Dienstag in ihrem Amtsblatt mitgeteilt, nach einer ersten Untersuchung falle die Zusammenarbeit der beiden Konzerne unter EU-Regulierungsbestimmungen.Deutsche Telekom und France Telecom hatten im Juli 1998 erklärt, sie wollten unter anderem in den Bereichen Forschung und Entwicklung, internationales Geschäft, Netze, Datenübertragung und Telefonkarten zusammenarbeiten.Außerdem betreiben beide Unternehmen schon seit längerem mehrere Gemeinschaftsunternehmen, darunter mit dem US-Unternehmen Sprint die Firma Global One.



Telekom muß Preis für Datensätze senken



Die Deutsche Telekom hat im Streit um die Bereitstellung von Datensätzen für Wettbewerber nach Angaben des Bundeskartellamtes eingelenkt.Sie wolle die Datensätze, in denen Telefonnummern mit Informationen über den Teilnehmer verknüpft sind, Auskunftsdiensten und Anbietern von Telefonbüchern vollständig zur Verfügung stellen und die Preise erheblich senken.Wie das Bundeskartellamt am Mittwoch mitteilte, konnte daraufhin das Verfahren wegen Preismißbrauchs eingestellt werden.Durch das Einlenken der Telekom verbesserten sich die Voraussetzungen für den Wettbewerb auf den Märkten für Auskunftsdienste und Telefonbücher entscheidend, erklärte das Kartellamt.Es sah in dem Verhalten der Telekom eine Behinderung der Konkurrenz.Weil bisher praktisch alle Telefonkunden in Deutschland bei der Telekom angeschlossen seien, verfüge nur diese über alle Datensätze der Anschlußkunden, erklärte das Kartellamt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar