Wirtschaft : EU strebt "Lufthoheit" an

Rüttgers: Mit "technologischer Führungsrolle" gegen Boeing BONN (AP).Mit dem europäischen Flugzeugkonsortium Airbus und seinem geplanten Großraumflugzeug wollen die Europäer die Vormacht der USA in diesem Bereich angreifen.Auch ohne Subventionswettlauf müsse Europa versuchen, die Bemühungen von Boeing um ein Monopol zu vereiteln, sagte Bundesforschungsminister Jürgen Rüttgers am Dienstag in Bonn.Allerdings müßten sich die europäischen Staaten mehr als bisher an den Kosten für Forschung und Entwicklung der Luftfahrtindustrie beteiligen.Als Voraussetzungen nannte Rüttgers neben der vorgesehenen integrierten Unternehmensstruktur für das Airbus-Konsortium, Europa müsse "eine technologische Führungsrolle anstreben".Außerdem müßten alle Kräfte "gebündelt und auf das Ziel der Technologieführerschaft ausgerichtet werden".Derzeit hätten allein in Deutschland rund 30 000 Menschen Beschäftigung durch das Airbus-Programm, rechnete Rüttgers vor.Wenn die angestrebte Expansion verwirklicht werde, könnten es doppelt so viele werden.Er werde sich außerdem bemühen, daß die Endmontage für das geplante Großraumflugzeug A3XX an einen der zwei möglichen deutschen Standorte, Hamburg oder Rostock, komme.Airbus sei einer der seltenen Technologiebereiche, wo Europa in Konkurrenz zur USA erfolgreich sei, sogar auf deren eigenen Markt, sagte die für Wissenschaft und Forschung zuständige EU-Kommissarin Edith Cresson.Die Investitionen in die Luftfahrtforschung müßten deshalb "quantitativ steigen".Der Präsident der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie, Manfred Bischoff, erinnerte daran, daß "die USA ihre politische Macht voll einsetzen, ihre Produkte zu vermarkten".

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben