Wirtschaft : EU-Tourismusbranche sieht Krise überwunden

Die europäische Tourismusbranche hat die Krise nach den Anschlägen vom 11. September nach Überzeugung der EU überwunden. "Nach dem schlimmsten Einbruch der vergangenen 20 Jahre befinden wir uns nun in einer Phase deutlicher Erholung", sagte der spanische Wirtschaftsminister und derzeitige Ratsvorsitzende Rodrigo Rato auf einem informellen Treffen der EU-Tourismusminister im nordspanischen Santander. Rato mahnte aber zugleich größere Anstrengungen an, um die Wettbewerbsfähigkeit Europas als Reiseziel zu erhöhen. Der Umweltschutz und die Qualität von Service und Ferienanlagen müssten zu Aushängeschildern dieses wichtigen Wirtschaftszweiges werden. Andernfalls laufe die EU Gefahr, in den kommenden Jahrzehnten erhebliche Marktanteile zu verlieren. Fremdenverkehr und Ökologie dürften sich nicht gegenseitig ausschließen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar