Wirtschaft : EU-Umweltkommissarin soll Schröder Contra geben

Im Streit um die Erweiterung der Airbus-Werft in Hamburg-Finkenwerder widersetzt sich einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" zufolge EU-Umweltkommissarin Margot Wallström dem Druck von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD). Für die beantragte Erweiterung der Werft in das EU-Schutzgebiet Mühlenberger Loch an der Elbe könne es nach den Worten der EU-Kommissarin, kein "ökologisches Schnellverfahren" geben, berichtete das Magazin am Sonnabend. Die der Kommission vorgelegten Unterlagen seien hinsichtlich möglicher "Alternativen zu dem Standort" sowie den "vorgesehenen Ausgleichsmaßnahmen" derzeit "nicht überzeugend". Schröder hatte sich in einem Brief an Kommissionspräsident Romano Prodi persönlich für das Hamburger Projekt eingesetzt. In dem Schreiben bat er den Italiener, sich persönlich dafür zu verwenden, dass die notwendige "Unbedenklichkeitserklärung" zur Erweiterung des Airbusgeländes bald von der EU erteilt wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar