Wirtschaft : EU will einheitlichen Standard für Handys

BRÜSSEL (rtr).Die EU-Kommission will bis zum Jahr 2000 zu europaweit einheitlichen Genehmigungen für die neue Generation von Mobilfunk-Telefonen kommen.Sie teilte am Mittwoch in Brüssel mit, sie wolle sicherstellen, daß Anwender ihr Telefon nach dem neuen UMTS-Standard, ihren Computer oder anderes tragbares Gerät überall in der Europäischen Union (EU) benutzen könnten.Die europaweite Gesprächsübergabe werde durch Genehmigungen ermöglicht, die auf der koordinierten Zuweisung von Frequenzen beruhten.Sie sollen bis zum Jahr 2000 eingeführt sein, damit UMTS-Dienste ab 2002 angeboten werden könnten.Die europäische Industrie hatte sich bei einer Konferenz im Januar in Paris auf UMTS als dem künftigen technischen Standard für Handys verständigt.Er soll den bisherigen GSM-Standard ablösen und Nutzern Zugang zu einer breiten Palette von Multimedia- und Internet-Diensten ermöglichen.Nach Angaben der EU-Kommission wird die Zahl der Mobilfunk-Kunden auch in den kommenden Jahren explosionsartig wachsen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben