Wirtschaft : Euro-Anleihe soll vor Zinsänderung schützen

Börsenangebot märkischer Sparkasse

Berlin (val).Die Sparkasse Märkisch-Oderland will mit einer "Zinssicherungsanleihe" ihre Anleger vor Zinsschwankungen im Vorfeld der europäischen Währungsunion schützen.Am Dienstag ließ das Kreditinstitut Wertpapiere im Gesamtwert von 7 Mill.DM zu je 5000 DM an der Berliner Börse notieren.Die Laufzeit der sogenannten "wandelbaren" Anleihen beginnt am 4.Juni.Das Papier ist unkündbar, kann aber vom Anleger jederzeit an der Börse veräußert werden.Behält er es, zahlt ihm die Sparkasse nach fünf Jahren den Nennwert zurück, pro Jahr erhält er 4,75 Prozent Zinsen, die erstmals im Jahr 1998 ausgeschüttet werden.Nach zwei Jahren - also nach Einführung des Euro - kann der Anleger das Wertpapier in der dann gültigen Währung im Verhältnis eins zu eins in Genußscheine der Sparkasse Märkisch-Oderland umtauschen.Der Zinssatz des Genußscheins - und das soll den Käufer locken - bestimmt sich aus der im Jahre 1999 gültigen Rendite sechsjähriger Bundesanleihen plus einem Aufschlag von 0,35 Prozentpunkten.Die Rückzahlung erfolgt zum 4.Juni 2005."Das ist unsere Antwort auf den Euro", erklärte am Dienstag Wilfried Hinzen, Bereichsleiter Betriebswirtschaft der Sparkasse in Straußberg.In der Anfangsphase des Euros seien Zinsschwankungen am Kapitalmarkt nahezu sicher, da der Euro wohl auch in Staaten eingeführt würde, die die Konvergenzkriterien nicht hundertprozentig erfüllen.Die Aufweichung der Währung sei dadurch vorprogrammiert.Mit der Zinsanleihe plaziert die 150 Jahre alte Sparkasse erstmalig ein eigenes Produkt an der Börse.Das Kreditinstitut prosperiere mit einer Bilanzsumme von über 2 Mrd.DM, sagte Hinzen.Im Vergleich zum Vorjahre habe sie nochmals um acht Prozent zugenommen.Im Kreisgebiet Märkisch-Oderland unterhält die Sparkasse bisher mit 410 Mitarbeiter 28 Geschäftsstellen.Den Schritt aufs Parkett hat nach Angaben des Geschäftsführers der Berliner Wertpapierbörse, Jörg Walter, auch die Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam gewagt.Die wandelbare Option der Sparkasse Märkisch-Oderland aber sei bisher einmalig in Berlin.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben