Wirtschaft : Euro sinkt auf neuen Tiefstand

Der Euro ist am Dienstag auf den tiefsten Stand seit seiner Einführung zum Jahresanfang 1999 gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt legte den Referenzkurs auf 0,9593 (Vortag: 0,9640) Dollar fest. Für den Dollar ergibt sich damit ein Kurs von 2,0388 (2,0288) Mark. Seinen vorherigen Tiefpunkt hatte der Euro am 28. Februar mit 0,9639 Dollar erreicht; Anfang 1999 war er mit rund 1,17 Dollar gestartet. Derzeit habe der Markt Probleme damit, die widersprüchlichen Vorgaben zu interpretieren, sagte Hans Redeker, Währungs-Ökonom bei der Chase Manhattan. Die guten Daten zur deutschen Industrieproduktion im Januar hätten dem Euro beispielsweise kaum Unterstützung verschafft. Andererseits lasse die mögliche Übernahme von Qwest und US West durch die Deutsche Telekom einen Kapitalabfluss in Höhe von 80 Milliarden Dollar aus der Eurozone erwarten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben