Wirtschaft : Euro: Vorbereitung auf Währungsumstellung sehr unterschiedlich

Knapp ein Jahr vor der Einführung des Euro-Bargeldes bereitet sich bereits jedes zweite Dienstleistungsunternehmen in Deutschland auf die Währungsumstellung vor. Nach einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelstages, sind die Großunternehmen jedoch deutlich aktiver. Auch bei der doppelten Preisauszeichnung in Mark und Euro haben sie die Nase vorn. Sorgen bereitet den Unternehmen die Identifizierung von Falschgeld und die Lagerung von Bargeldvorräten. Der DIHT-Umfrage zufolge hat die Hälfte der Unternehmen damit begonnen, die Kassensysteme und Geldautomaten eurofähig zu machen, ihre Mitarbeiter zu schulen sowie Transport- und Lagerpläne zu entwickeln. Dabei drücken Großunternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern mehr aufs Tempo. Sie haben zu 87 Prozent mit den Vorbereitungen begonnen, während kleine Unternehmen mit nur zu 33 Prozent das Problem in Angriff genommen haben. Zehn Prozent der Unternehmen machen sich Sorgen, keine ausreichenden Lagerkapazitäten zu haben, und acht Prozent befürchten Sicherheitsprobleme.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben