Wirtschaft : Euro: Was passiert mit meinen Verträgen?

Zum Thema OnlineSpezial: Der Euro kommt
Euro-Countdown: Die Serie im Tagesspiegel
Euro-Memory: Passende Euro-Pärchen finden
Ted: Der Euro - mehr Vor- oder mehr Nachteile? Durch die Einführung des Euro ändert sich an bestehenden Verträgen nichts. Eines der Grundprinzipien bei der Euro-Einführung ist der in den EU-Ländern geltende Grundsatz der Vertragskontinuität. Das heißt: alle laufenden Verträge, egal ob Miet- oder Pachtverträge, Lebensversicherungen, Darlehen oder Arbeitsverträge, behalten ihre Gültigkeit. Die Einführung des Euro gibt keiner Vertragspartei das Recht, einen abgeschlossenen Vertrag einseitig zu kündigen oder neu zu verhandeln. Die Verträge werden zum 1. Januar 2002 automatisch und Cent-genau auf Euro umgestellt. Die Umstellung erfolgt zum fixierten Umrechnungskurs. Um krumme Beträge zu vermeiden, wird nach den geltenden Rundungsregeln auf- beziehungsweise abgerundet. Fachleute raten, erfolgte Umrechnungen, etwa bei Einzugsermächtigungen, im Januar zu kontrollieren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar