Wirtschaft : Eurocard bleibt Marktführer

FRANKFURT (MAIN) (oe/AP).Der Name der künftigen europäischen Gemeinschaftswährung kommt der Euro Kartensysteme GmbH gerade recht."Es war ein glücklicher Zufall, daß die neue Währung Euro heißen wird", sagte Jan Hendrikx, Geschäftsführer der vor einem Jahr von den Banken und Sparkassen gegründeten "Managementfirma" für die Kreditkarte Eurocard und die Euroscheck-Karten.Hendrikx erwartet, daß vor allem in der Übergangszeit von der D-Mark zum Euro sowohl Käufer als auch Händler das Bezahlen mit dem Plastikrechteck bevorzugen werden.Als Marktführer mit einem Marktanteil von rund 56 Prozent werde Eurocard von dieser Verunsicherung sicher profitieren.

Eurocard-Inhaber können das Rechnen in der neuen Währung schon von Januar 1999 an üben und ihre Abrechnung in der neuen Währung erhalten.Hendrikx ist daher zuversichtlich, daß das Ziel, die Zahl der Karteninhaber bis zum Jahr 2000 von derzeit gut 8 auf 10 Millionen zu erhöhen, erreicht werden kann.

Dazu wird die Eurocard-Gesellschaft allerdings in den kommenden Monaten ihre Werbemaßnahmen ausbauen und vor allem Frauen, Studenten und Berufsanfänger gezielt ansprechen.Sicher ist Hendrikx, daß bis zur Jahrtausendwende an mehr als 400 000 (347 000) Kassen in Deutschland mit der Eurocard bezahlt werden kann.Immer mehr Händler und Restaurantbesitzer hätten erkannt, daß die Akzeptanz einer Kreditkarte bei vielen Kaufentscheidungen von Bedeutung sei, sagte Hendrikx.

Insgesamt setzten die 8,1 Millionen deutschen Eurocard-Inhaber im ersten Halbjahr mit ihren Karten 15,8 Mrd.DM um, etwas mehr als im Vorjahreszeitraum.Die durchschnittliche Summe je Zahlung verringerte sich von 173 DM auf 171 DM.Zugleich erhöhte sich der Umsatz bei Abhebungen an Bargeldautomaten um 1,5 Prozent auf 1,8 Mrd.DM.

Die durchschnittlich abgehobene Summe stieg um 4,5 Prozent auf 531 DM.Zum Jahresende 1998 erwartet Eurocard bei dann 8,6 Mill.ausgegebenen Karten und 200 Mill.Transaktionen eine Steigerung des Konzernumsatzes um neun Prozent auf 35 rd.DM.

Die Gesellschaft Euro Kartensysteme GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Banken und Sparkassen.Aufgabe des Unternehmens ist das Marken- und Systemmanagement der Kartenzahlungssysteme Eurocard / Mastercard und Eurocheque.Im ersten Geschäftsjahr des 1997 aus der Gesellschaft für Zahlungssysteme (GZS) hervorgegangenen Unternehmens habe Euro Kartensysteme einen Jahresüberschuß von 11,3 Mill.DM erzielt, berichtete Hendrikx.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben