Wirtschaft : Europäischer Raumfahrtkonzern vor der Gründung

MÜNCHEN/KÖLN .Das geplante Raumfahrt-Tochterunternehmen der DaimlerChrysler Aerospace (Dasa/München) und der französisch-britischen Matra Marconi Space (MMS) steht offenbar unmittelbar vor der Gründung.Einem Bericht des Kölner Wirtschaftsmagazins "Bizz" zufolge soll der neue europäische Raumfahrtkonzern bereits im Mai entstehen.Ein Dasa-Sprecher in München bestätigte diesen Termin am Sonntag zwar nicht, sagte aber, die Gründung sei "in greifbarer Nähe".Derzeit liefen die letzten Vorbereitungen dafür.Laut "Bizz" entsteht das größte europäische Unternehmen für Satelliten- und Raumfahrttechnik.Größer seien weltweit nur die beiden US-Unternehmen Hughes und Boeing/McDonnell/Rockwell.Das neue Joint-Venture wird nach Dasa-Angaben fünf Mrd.DM umsetzen und mehr als 8000 Mitarbeiter beschäftigen.Dasa und MMS sollen je 50 Prozent an der gemeinsamen Tochterfirma halten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar