Wirtschaft : Europaweite Absatzflaute ist durchgetreten

Europas Schuhindustrie stöhnt unter einer anhaltenden Absatzflaute. Der Sprecher des Europäischen Verbandes der Schuhindustrie, Philipp Urban, sagte am Donnerstag anlässlich der Eröffnung der Internationalen Schuhmesse in Düsseldorf, allein 1998 sei die Schuhproduktion in den 15 europäischen Ländern um 3,8 Prozent auf nur noch eine Mrd. Paar gesunken. Die Zahl der Beschäftigten in der Branche ging um 2,1 Prozent auf 293 000 zurück. Zu schaffen machen der Branche Kaufunlust in Europa und Einbrüche beim Export in die USA, nach Asien und Russland, aber auch die weltweiten Überkapazitäten von rund 30 Prozent. In Europa sank der durchschnittliche Pro-Kopf-Verbrauch 1998 auf nur noch 4,2 Paare im Jahr. Auch im ersten Halbjahr 1999 musste die europäische Schuhindustrie Urban zufolge mit deutlichen Produktions-, Umsatz- und Exportproblemen kämpfen. Ausnahme war allerdings Deutschland, wo im ersten Halbjahr die Produktion um zwei Prozent anstieg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar