Wirtschaft : Europcar kehrt in die Gewinnzone zurück

Umsatz soll zweistellig zulegen HAMBURG (dpa).Die Europcar Autovermietung GmbH, der zweitgrößte deutsche Autovermieter, ist nach erfolgreicher Sanierung in die Gewinnzone zurückgekehrt.Der Netto-Vermietumsatz erhöhte sich um vier Prozent auf 521 Mill.DM; als Gewinn vor Steuern weist das Unternehmen 16,1 Mill.DM aus.Das teilte Europcar am Donnerstag in Hamburg mit."Damit haben wir die Rendite vor Steuern von Null auf 3,1 Prozent gesteigert" sagte Geschäftsführer Michael Kern."Bis zum Jahr 2001 streben wir zehn Prozent an." Der Umsatz solle alljährlich um zweistellige Zuwachsraten steigen.Wegen der Einführung vieler neuer Modelle bei den Autoherstellern, die im Einkauf teurer seien, könnten auch die Vermieter mehr verlangen.Der gesamte Markt befinde sich in einer Phase des raschen Aufschwungs."Wir haben mit 6,1 Mill.Miettagen ein Plus von 25 Prozent erreicht und sind damit stärker als der Markt gewachsen", sagte Kern.Europcar habe 65 000 Fahrzeuge im Werte von zwei Mrd.DM bestellt und zum Teil bereits abgerufen, sagte Kern.Dank einer Partnerschaft mit der Autovermietung Euromobil werde Europcar künftig über ein Netz von 2120 Stationen in Deutschland verfügen, davon 420 eigene.Der Marktanteil von Europcar liegt nach eigenen Angaben bei 17 Prozent; Sixt beziffert seinen Anteil auf 29 Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben