Wirtschaft : Eurotunnel hat Probleme

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Weniger Passagiere und einen höheren Verlust hat die Eurotunnel-Gesellschaft im ersten Halbjahr 2002 verzeichnet. Mit 1,06 Millionen Personenwagen seien neun Prozent weniger als im ersten Halbjahr des Vorjahres transportiert worden, teilte das Unternehmen mit. 3,2 Millionen Menschen haben den Eurostar zwischen Paris und London bestiegen – fünf Prozent weniger als im Vergleichszeitraum. Die Verluste seien zum Teil durch Wechselkurseffekte um 62,4 Prozent auf 138 Millionen Euro geklettert. dpa

Novartis auf Rekordkurs

Der Basler Pharmakonzern Novartis ist im ersten Halbjahr 2002 trotz negativer Währungseinflüsse auf Rekordkurs geblieben. Nach Unternehmensangaben wurde der Reingewinn im Vergleich zur Vorjahresperiode um drei Prozent auf 3,8 Milliarden Franken (2,6 Milliarden Euro) gesteigert. Der Umsatz wuchs um sechs Prozent auf 16,3 Milliarden Franken. In lokalen Währungen nahmen die Verkäufe sogar um 13 Prozent zu. AP

Südzucker steigert Umsatz

Der größte europäische Zuckerproduzent Südzucker AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2002/03 von der Konzentration auf das Kerngeschäft profitiert. Das operative Ergebnis schnellte von März bis Mai um 77 Prozent auf 114 Millionen Euro in die Höhe. Die vor einem Jahr gekaufte französische Saint Louis Sucre SA ließ zugleich den Konzernumsatz um 7,4 Prozent auf 1,16 Milliarden Euro klettern.HZ/HB

Berichtigung

In unserem Bericht „Für alle Sinne“ über den Bücher-Sommer ist uns in der Sonntagsausgabe des „Tagesspiegel“ ein Fehler unterlaufen. Die Zahl der Bertelsmann Buch-Clubs, die weltweit schwarze Zahlen schreiben, ist falsch. „Im letzten berichteten Geschäftsjahr 2000/2001 waren 12 von 19 weltweiten Clubgeschäften profitabel“, stellte Bertelsmann Direct Group Sprecher Rocco Thiede am Montag richtig.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben