Ex-Arcandor-Chef : Razzia bei Thomas Middelhoff

Die Staatsanwaltschaft hat am Donnerstag das Kölner Büro und das Bielefelder Privathaus des ehemaligen Arcandor-Chefs Thomas Middelhoff durchsucht.

Razzia bei Thomas Middelhoff, Ex-Vorstandsvorsitzende der Arcandor AG (Karstadt).
Razzia bei Thomas Middelhoff, Ex-Vorstandsvorsitzende der Arcandor AG (Karstadt).Foto: dpa

Köln - Die Staatsanwaltschaft hat am Donnerstag das Kölner Büro und das Bielefelder Privathaus des ehemaligen Arcandor-Chefs Thomas Middelhoff durchsucht. Das bestätigte dessen Sprecher. Gegen Middelhoff hatte die Staatsanwaltschaft Bochum nach dem Beinahe-Zusammenbruch des Warenhauskonzerns Karstadt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue eingeleitet.

Die Durchsuchungen waren Teil einer bundesweiten Razzia. Der Bochumer Oberstaatsanwalt Gerrit Gabriel sagte, die Durchsuchungen richteten sich „gegen frühere Verantwortungsträger und leitende Mitarbeiter des Arcandor-Konzerns wegen des Verdachts der Untreue“. Außer der ehemaligen Karstadt-Mutter standen offenbar frühere Verantwortliche der Sparkasse Köln-Bonn und des Oppenheim-Esch-Immobilienfonds in Troisdorf im Visier der Ermittler.

Die Kölner Staatsanwaltschaft ließ Büros und Wohnungen im ganzen Bundesgebiet durchsuchen, die Bochumer Staatsanwaltschaft sprach von Durchsuchungen an neun Orten. Insgesamt waren am Donnerstag mehr als 200 Ermittler von Polizei, Justiz und Steuerbehörden aktiv. Seit längerem schon ermittelt die Kölner Staatsanwaltschaft gegen frühere Verantwortliche von Sal. Oppenheim wegen Untreueverdachts. Dabei soll es um Darlehen der Bank an die einstige Arcandor-Großaktionärin Madeleine Schickedanz gehen. dpa

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben