Wirtschaft : Ex-Ebay-Chefin übernimmt bei HP Deutscher Manager Apotheker geschasst

Palo Alto - HP-Chef Léo Apotheker hört nach nicht mal einem Jahr an der Spitze des Computerprimus auf. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag im kalifornischen Palo Alto mit. Nachfolgerin wird die ehemalige Ebay-Chefin Meg Whitman. Der Führungswechsel trete sofort in Kraft, hieß es. Whitman gehört seit Anfang des Jahres dem HP-Verwaltungsrat an. Zuvor war die Managerin im Rennen um den Gouverneurs-Posten in Kalifornien unterlegen.

Unter Apotheker war der Aktienkurs von HP um fast die Hälfte eingebrochen. Der ehemalige Chef des deutschen Software-Konzerns SAP hatte nicht nur mehrfach die Geschäftsprognose senken müssen, auch seine Umbaupläne stießen auf wenig Gegenliebe. Apotheker wollte das PC-Geschäft abspalten und stattdessen Milliarden in den Zukauf einer britischen Software-Firma stecken. Smartphones und Tablet-Computer mit dem eigens zugekauften Betriebssystem WebOS stampfte er ein. Apotheker hatte am 1. November vergangenen Jahres das Ruder bei HP übernommen, nachdem sein populärer Vorgänger Mark Hurd wegen einer undurchsichtigen Affäre mit einer externen Mitarbeiterin gehen musste.

Entgegen den Hoffnungen von Experten und Investoren wird HP keine wesentlichen Änderungen an der Strategie vornehmen. Nach dem Freudensprung der Aktie am Mittwoch, als erstmals Gerüchte über eine Entlassung des 58-jährigen Apotheker aufkamen, überwog am Donnerstag die Enttäuschung darüber, dass offenbar nichts weiter geschehen soll. Das Papier sackte um rund vier Prozent ab. dpa/rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar