Wirtschaft : EZB hüllt sich in Schweigen

FRANKFURT (MAIN) ((rtr).).Die erste Sitzung des Direktoriums der Europäischen Zentralbank (EZB) ist am Dienstag ohne erkennbares Ergebnis zuende gegangen.Die Notenbank, die am Vortag offiziell das Europäische Währungsinstitut (EWI) abgelöst hatte, wollte keine Angaben zum Verlauf des Treffens machen.Im Umfeld der EZB hatte es vor Beginn der Sitzung geheißen, voraussichtlich werde das Gremium unter Leitung von Notenbank-Präsident Wim Duisenberg die interne Aufgabenverteilung besprechen.Gute Chancen auf die einflußreiche Position des Chefvolkswirts habe Otmar Issing, der diese Aufgabe zur Zeit auch bei der Deutschen Bundesbank wahrnimmt.Auf Duisenberg, Issing und die vier anderen Direktoriumsmitglieder - den Franzosen Christian Noyer als Vizepräsidenten, den Spanier Eugenio Domingo Solans, den Italiener Tommaso Padoa Schioppa und die Finnin Sirkka Hämäläinen - hatten sich die europäischen Staats- und Regierungschefs Anfang Mai erst nach heftigem Streit einigen können.Wichtigste Aufgabe des Gremiums bis Ende 1998 ist es, eine geldpolitische Strategie für die EZB und die geeigneten Instrumente zu ihrer Umsetzung zu bestimmen.Über die Leitzinsen in der Europäischen Währungsunion darf die EZB erst ab dem 1.Januar 1999 entscheiden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben