Wirtschaft : EZB: keine neue Zinssenkung

FRANKFURT(MAIN) .Die Europäische Zentralbank (EZB) hält den Spielraum für weitere Zinssenkungen im Euroland für ausgereizt."Wir haben alles getan, was wir tun können, um der Konjunktur zu helfen, ohne Inflationsrisiken zu provozieren", sagte der EZB-Vizepräsident Christian Noyer am Montag abend in Frankfurt."Ich sehe nicht, welchen Grund wir haben sollten, noch weiter zu gehen." Zugleich appellierte er an die Politiker in der Währungsunion, nun mit den angemahnten Strukturreformen ernst zu machen.Die Volkswirte der Dresdner Bank gehen unterdessen davon aus, daß die erste Zinserhöhung der europäischen Währungshüter nach der jüngsten Leitzinssenkung früher kommen wird, als bislang angenommen.Aus heutiger Sicht sei damit im ersten Quartal 2000 zu rechnen, sagte die EZB-Expertin der Bank, Petra Köhler, am Dienstag.In einer Zwischenbilanz über "100 Tage EZB" setzt sich die volkswirtschaftliche Abteilung der Dresdner Bank kritisch mit dem bisherigen Auftreten der Währungshüter auseinander.Öffentliche Stellungnahmen der EZB-Repräsentanten ließen bisher keine einheitliche Geldpolitik erkennen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben