Wirtschaft : EZB: Online-Banking wird wenig genutzt

FRANKFURT (MAIN) (AFP). Bankdienstleistungen per Computer und Internet werden in der Europäischen Union bisher noch wenig genutzt. Vor allem im Privatkundenbereich halte sich der Gebrauch von von Internet- und PC-Banking "noch in relativ engen Grenzen", heißt es in einem Bericht der Europäischen Zentralbank (EZB) über die Auswirkungen der Informationstechnik auf das europäische Bankensystem.Demnach sind in vielen EU-Ländern Geldausgabeautomaten und Bankgeschäfte per Telefon zwar weit verbreitet, das sogenannte Remote Banking per Computer und Internet stecke aber meist noch in den Kinderschuhen. Die Zentralbank betonte jedoch, Online-Bankgeschäfte würden in Zukunft mit Sicherheit zunehmen und von einer Nebenleistung zu "einer weit verbreiteten Hauptleistung" der Banken werden. Die technische Entwicklung der Banken in der EU könnte sich dem Bericht zufolge über sinkende Transaktionskosten für Bankkunden in niedrigeren Gebühren niederschlagen. Die Bankenaufsicht müsse angesichts immer größerer Komplexität und eines rascheren Tempos der technischen Entwicklung ihre Kenntnisse auf technischem Gebiet verbessern, hieß es in dem Bericht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben