Wirtschaft : EZB-Präsident Duisenberg will Politik der Preisstabilität fortzusetzen

Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Wim Duisenberg, sieht gute Chancen für eine Stärkung des Euro. Der Beitrag seines Hauses dazu sei, die Politik der Preisstabilität fortzusetzen, sagte Duisenberg am Donnerstag. Innerhalb der nächsten beiden Jahre werde auch das Wirtschaftswachstum in Europa höher ausfallen als in den USA. Am Morgen war der Euro auf den historischen Tiefstand von 1,0023 Dollar abgerutscht. Seinen Referenzkurs legte die EZB mit 1,0057 (Vortag 1,0091) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben