Wirtschaft : Facebook droht weiterer Kurseinbruch

New York - Mark Zuckerberg wird jeden Tag ein bisschen ärmer. Der Gründer, Chef und Hauptaktionär von Facebook konnte beim Börsengang seines Sozialen Netzwerks im Mai ein Vermögen von 19,4 Milliarden Dollar vorweisen, zumindest auf dem Papier. Weil die Facebook-Aktie fällt und fällt, ist der 28-jährige Zuckerberg heute nur noch rund zehn Milliarden Dollar schwer. Der Kurs ist von anfangs 38 Dollar auf 20 Dollar eingebrochen. An diesem Donnerstag könnte Zuckerbergs Vermögen weiter schrumpfen. Denn eine Flut von Facebook-Aktien könnte den Markt überschwemmen. Investoren, die noch vor dem Börsengang eingestiegen waren, dürfen 271 Millionen Anteilsscheine an die Börse bringen. Eine von mehreren Haltefristen läuft aus. Zum Vergleich: Beim Börsengang selbst waren 421 Millionen Aktien verkauft worden. Bis Ende dieses Jahres werden insgesamt rund zwei Milliarden Aktien „entsperrt“. Neben Investoren und Managern dürfen vom 15. Oktober an auch einfache Mitarbeiter ihre Anteilsscheine verkaufen, die sie als Teil ihres Gehalts bekommen haben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar