Fachkräftemangel : Fehlende Ingenieure kosten Deutschland Milliarden

Das Wirtschaftsministerium schlägt Alarm: In Deutschland fehlen einer Studie zufolge 95.000 Ingenieure - für die Industrie bedeute das einen Schaden von sieben Milliarden Euro, so das Ergebnis.

BerlinDeutschen Unternehmen entgehen einer neuen Studie zufolge sieben Milliarden Euro pro Jahr, weil 95.000 Ingenieure fehlen. Nach Berechnungen des Instituts zur Zukunft der Arbeit im Auftrag des Vereins Deutscher Ingenieure werden bis zum Jahr 2020 sogar 240.000 Ingenieure fehlen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. "Unser Wirtschaftswachstum ist in Gefahr durch den sich immer mehr abzeichnenden Fachkräftemangel", warnte Wirtschafts-Staatssekretär Walther Otremba.

Allein im Jahr 2006 seien der Wirtschaft durch den gesamten Fachkräftemangel insgesamt 18,5 Milliarden Euro zusätzlicher Einnahmen entgangen, 2007 wird den Angaben zufolge mit bis zu 23 Milliarden gerechnet. Um das Wachstum nicht zu gefährden, müsse die qualifizierte Ausbildung stärker gefördert werden und die Hochschulausbildung mehr an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiert werden, forderte Otremba. Auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf müsse verbessert werden. (nim/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar