Wirtschaft : Fast 500 000 Jugendliche staatlich gefördert

Im Kampf gegen Lehrstellenmangel und Jugendarbeitslosigkeit haben die deutschen Arbeitsämter im vergangenen Jahr knapp 160 000 Jugendliche gefördert. Dies seien rund 38 Prozent mehr als im Jahr 2000 gewesen, teilte die Bundesanstalt für Arbeit am Donnerstag mit. Insgesamt hätten seit dem Start des so genannten Jugendsofortprogramms im Jahr 1999 fast 500 000 Jugendliche von der staatlichen Förderung profitiert. Einige seien mehrfach gefördert worden. Für das Programm hat die Bundesanstalt im Vorjahr 1,138 Milliarden Euro ausbezahlt; rund 19 Prozent mehr als im Jahr davor. Für 2002 stehen für das Jugendsofortprogramm rund eine Milliarde Euro bereit. 2001 habe der Schwerpunkt der Förderung in Ostdeutschland gelegen. Dort sei die Zahl der unterstützten Jugendlichen im Vergleich zu 2000 um fast 64 Prozent gestiegen. In den alten Bundesländern habe der Zuwachs bei 22 Prozent gelegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben