Wirtschaft : Fehler in Mobilfunknetzen

NÜRNBERG (ADN). Europas Mobilfunknetze funktionieren mehr oder minder fehlerhaft. Selbst falsche Abrechnungen sind nicht auszuschließen, wie aus einer stichprobenartigen Untersuchung von elf europäischen GSM-900-Netzen (D-Netzen) durch die Sigos GmbH (Nürnberg) hervorgeht. Das Unternehmen ist auf Testsysteme für die Telekommunikation spezialisiert. Ein Sprecher des Netzbetreibers D 2 (Mannesmann Mobilfunk) erklärte, man prüfe derzeit die Untersuchung. Bislang seien insbesondere falsche Abrechnungen aber nicht erkennbar. Experten von Sigos hatten nach Angaben des Unternehmens in einer über mehrere Monate verteilten Testphase die Mobilfunk-Netze überprüft. Dabei habe sich gezeigt, daß keines der Netze hundertprozentig konform zum geforderten GSM-Standard arbeitete. Während die meisten der beobachteten Fehler für die Kunden keine spürbaren Auswirkungen hätten, seien jedoch bei zwei Netzen Signalisierungsfehler festzustellen gewesen, die zu falschen Abrechnungen auf Kosten sowohl der Betreiber als auch der Teilnehmer führen könnten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben