Festivals im Sommer : Musik für die Massen

Jeden Sommer finden in Deutschland hunderte Festivals statt, und sie ziehen immer mehr Besucher an. Das macht sie zu interessanten Werbeplätze für Unternehmen.

von
Industriekultur. Zum 15. Mal fand in diesem Jahr das Melt-Festival auf dem ehemaligen Braunkohletagebaugelände Ferropolis statt. Drei Tage lang lauschten dort 20 000 Menschen Bands und DJs.
Industriekultur. Zum 15. Mal fand in diesem Jahr das Melt-Festival auf dem ehemaligen Braunkohletagebaugelände Ferropolis statt....Foto: picture alliance / dpa

Die Bagger und Kräne auf dem ehemaligen Braunkohletagebaugelände Ferropolis in Sachsen-Anhalt sind in blaues Licht getaucht, darunter glitzern riesige Diskokugeln. Tausende Besucher des Melt-Festivals haben sich in dieser Sommernacht versammelt, um die britische Band Bloc Party zu hören. Als die Musiker auf die abgedunkelte Hauptbühne treten, gehen tausende Hände in die Höhe. „Come on, Melt-Fest, let’s get this party started“, ruft Sänger Kele Okereke und erntet tosenden Jubel. Vom strömenden Regen kurz nach Beginn des Konzerts lassen sich die Besucher nicht abschrecken, sie tanzen in Gummistiefeln und unter Regenschirmen weiter, bis sie gegen Morgen müde Richtung Zeltplatz pilgern.

20 000 Menschen, davon mehr als ein Drittel aus dem Ausland, kamen in diesem Jahr im Juli zum Melt-Festival nach Gräfenhainichen bei Dessau, um drei Tage lang Musik von 130 Bands und DJs zu hören. Dabei ist das Melt noch eines der kleineren Festivals, die von Mai bis September jeden Sommer in Deutschland veranstaltet werden. „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ zählten mit zuletzt 86 000 beziehungsweise 76 000 Besuchern zu den größten, Hurricane und Southside lockten 73 000 beziehungsweise 55 000 Gäste, zum Metalfestival Wacken kamen im vergangenen Jahr 86 000 Menschen.

Trotz dieser hohen Besucherzahlen wächst der Markt. „Heute gibt es geschätzt doppelt so viele Festivals in Europa wie noch zu Beginn der 90er Jahre“, sagt Stefan Lehmkuhl, künstlerischer Leiter des Melt-Festivals. Der Festival-Guide, der Veranstaltungskalender der Musikzeitschrift Intro, listet 265 Musikfestivals, geschätzt gibt es allein in Deutschland bis zu 1000. „Viele erhöhen jedes Jahr die Zahl der Tickets und sind dennoch ausverkauft“, sagt Festival-Guide-Chef Carsten Schumacher.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben