Finanzen : Adidas ist nicht gut genug

-

Berlin An den deutschen Aktienmärkten haben sich die Kurse am Donnerstag trotz einiger positiver Unternehmensnachrichten im Schnitt kaum bewegt. Händler sagten, derzeit überwiege insgesamt die Skepsis. Am Abend schloss der Dax mit einem moderaten Plus von 0,1 Prozent bei 4216,41 Punkten. Der M-Dax gab um 0,3 Prozent auf 5570,65 nach. Gefragt waren Aktien im Tec-Dax, der um 0,5 Prozent auf 523,71 Punkte stieg.

Größter Dax-Verlierer waren die Aktien von Adidas-Salomon (minus 2,3 Prozent), die mit ihrem Jahres-Rekordgewinn die Börsianer nicht überzeugen konnten. Kursgewinne des Index-Schwergewichts Siemens (plus 2,9 Prozent) am Tag der Hauptversammlung bremsten die Abwärtsbewegung etwas. Im Fokus standen zudem die Aktien der Deutschen Börse (plus 0,5 Prozent), die ihre Übernahmepläne für die Londoner Börse erstmals präzisierte.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,35 (Mittwoch 3,30) Prozent. Der Rex gab um 0,27 Prozent auf 120,63 Punkte nach. Der Bund Future wurde mit minus 0,31 Prozent auf 119,39 Punkte notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hob den Euro -Referenzkurs auf 1,3026 (Mittwoch: 1,3005) Dollar. Der Dollar kostete damit 0,7677 (0,7689) Euro.Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben