Aktienkurse : Asiens Börsen wieder auf Talfahrt

Die Berg- und Talfahrt der asiatischen Börsen ist noch lange nicht vorbei: Nach dem rasanten Anstieg des Nikkei-Index der Börse in Tokio in der vergangenen Woche auf 13.861 Punkte ging es diese Woche ebenso steil wieder bergab.

Tokio/HongkongDie schlechten Konjunkturdaten aus den USA haben in Asien die Aktienkurse wieder auf Talfahrt geschickt. In Tokio verlor der japanische Nikkei-Index am Vormittag mehr als vier Prozent, er stand gegen Mittag bei 13.178 Punkten. Noch weiter bergab ging es an der Börse in Hongkong: Der Hang-Seng-Index verlor 5,4 Prozent im Vergleich zum Vortag. Die Börse in Shanghai blieb wegen des chinesischen Neujahrfestes geschlossen. Neue Konjunkturdaten aus den USA hatten am Dienstag Rezessionsängste geweckt und bereits die Aktienkurse in Europa und den USA auf Talfahrt geschickt.

Die aktuelle Entwicklung ist nur eine weitere Etappe in der Berg-und-Tal-Fahrt der Börse in Tokio. Vor zwei Wochen erst waren die Aktienkurse angesichts der US-Kreditkrise und der Talfahrt an anderen asiatischen Börsenplätzen in den Keller gesackt, nachdem der Nikkei kurz zuvor noch über 1000 Punkte gut gemacht hatte. Vergangene Woche dann stieg der Nikkei-Index nicht zuletzt wegen Microsofts milliardenschwerem Angebot für den Internet-Konzern Yahoo rasant an. (sba/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben