Finanzen : Allianz belastet den Dax

-

Berlin Die Platzierung von mehr als elf Millionen Papieren hat den Aktienkurs des Index-Schwergewichts Allianz am Dienstag belastet und damit den Dax ins Minus gedrückt. Nach den kräftigen Kursgewinnen der vergangenen beiden Tage verbuchte der Dax am Ende ein kleines Minus von 0,2 Prozent auf 4653,03 Punkte. Die leichten Kursverluste trübten die Laune am Markt allerdings nicht, sagten Börsianer. „Man darf nicht vergessen, dass der Dax in den vergangenen Tagen deutlich an Wert gewonnen hat“, sagte ein Händler. Er rechnet – wie viele seiner Kollegen auch – mit einer Fortsetzung des Dax-Höhenflugs.

Im Mittelpunkt standen Aktien der Allianz, die mit einem Minus von 1,2 Prozent zu den größten Dax-Verlierern zählten. Die Münchener Rück (minus 0,7 Prozent) hat 11,4 Millionen Allianz-Aktien verkauft. An die Kursgewinne der Vortage knüpften VW-Papiere an, die um 2,1 Prozent zulegten.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,02 (Dienstag: 2,97) Prozent. Der Rex sank um 0,21 Prozent auf 122,55 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,02 Prozent auf 122,62 Zähler. Die EZB setzte den Referenzkurs des Euro auf 1,2166 (Montag: 1,2006) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8220 (0,8329) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar